Open Air in Freiburg voller Erfolg!

Viele Menschen hörten interessiert zu!
Die heutige Veranstaltung war ein riesen Erfolg. Ein junger Mann hat den Islam angenommen und eine kleine Gruppe Schiiten Buhte Pierre Vogel während der Koranrezitation aus und unterstrichen ihr asoziales Verhalten mit dem zeigen des Stinkefinger!



Gleich am Anfang während einige Glaubensbrüder am Platz der Veranstaltung eintrafen, flogen schon die ersten Fäußte. Ein asoziales Individuum das sich dem Schiitschen Glauben zuschreibt, schlug einen Bruder grundlos und mit Hass unterlaufen mit der geschlossenen Faust direkt ins Gesicht. Wir informierten uns über sein Zustand, aber seine Antwort war:"Der schlägt wie eine Frau".

Nachdem Sven Lau mit den einleitenden Worten die Veranstaltung eröffnete, hörte man aus den Reihen der Schiitischen Gruppe nur: Buhhhhhhhhh. - Lügner -Lügner - Stinkefinger usw. Aber niemand war dazu in der Lage auch nur ein einziges Argument zu bringen, das man als Grundlage für eine Diskussion verwenden könnte. (Probleme lösen!)

Währenddessen die Schiitischen Leute ihr asoziales Programm herunter rasselten, schüttelten die Nichtmuslimischen Zuschauer den Kopf und zeigten somit ihre Ablehnung für dieses dreckige Verhalten.

Nachdem die Rufe aus der Schiitischen Ecke immer lauter wurden, währenddessen Pierre Vogel die Lügen aufdeckte mit denen man den Islam bekämpft, stellte er dem Schiitischen Publikum eine Frage.

Daraufhin ging Pierre Vogel zu diese Gruppe und bekam anstatt eine ordentliche Antwort nur Beschimpfungen und Gegenfragen.

Die Krönung ergab sich aus der Frage von Pierre Vogel:"Ist hier jemand der mich töten will?" Daraufhin gingen einige Finger aus der Schiitischen Ecke hoch.

Nur kurz am Rande, wir hatten zuvor einige Morddrohungen per Email erhalten.

Die Polizei hat sich viel Mühe gegeben um für Sicherheit und Ordnung zu sorgen. Dafür möchten wir uns nochmals bedanken.

Ibrahim Al Almani 






Share on Google Plus

About Pierre Vogel

    Blogger Comment
    Facebook Comment

4 Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch für die erfolgreiche Kundgebung. Ich
    bin heilfroh darüber, dass alles gut gelaufen ist. Das Wetter hat
    gut mitgespielt, wenn es auch etwas warm war. Die Videos werden
    ja hoffentlich bald fertig sein. Noch einmal ein Dankeschön und
    Allahu Akbar

    AntwortenLöschen
  2. Lasst Euch nicht unterkriegen und geht weiter euren Weg! Ihr werdet von fast allen Medien extrem schlecht behandelt. Es werden immer die gleichen Unwahrheiten verbreitet. Wird über Pierre Vogel berichtet wird immer das Wort Hassprediger benutzt, obwohl er nicht zum Hass aufruft, sondern zu Gerechtigkeit und Frieden. Außerdem mal ein Beispiel: Vor ca. 2 Wochen wurde der neue Bischof in Passau in sein Amt eingeführt. Darüber berichtete das bayerische Fernsehen (von allen Gebührenzahlern finanziert, d.h. auch von den Muslimen) volle 3 Std. live. Obwohl die Bilder ja für sich sprachen wurden zusätzlich 2 Kommentatoren von der kath. Kirche eingesetzt, die alles schwärmerisch haarklein und genau erklärten. Von den islamischen Kundgebungen mit Pierre Vogel gibt es max. einen 2 Min. Beitrag, wo immer die gleichen Unwahrheiten wie Hassprediger, radikal, etc. verwendet werden. Von der eigentlichen Kundgebung wird fast nichts gezeigt. Der Kontrast zu den vielen kirchlichen Sendungen und Übertragungen könnte größer nicht sein. Ich würde von den Kirchen hier in Deutschland erwarten, das sie gegen solche Ungerechtigkeiten protestieren und gleiche Rechte für alle einfordern. Aber genau das passiert nicht, Staat und Kirchen arbeiten aufs engste zusammen und im Grunde bekämpfen sie den Islam, weil sie ihn als Konkurrenz ansehen und weil der Islam der Gesellschaft den Spiegel vorhält und Fehler aufzeigt. Ich verfolge weiterhin aufmerksam eure Videos
    und bin vor einigen Jahren aus der kath. Kirche ausgetreten, weil die Kirche und ihre Vertreter mich nicht überzeugen. Gruss

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Veranstaltung ( Vortrag ) viele interessierte Menschen haben den Vortrag angehört. Kein Erfolg für RTL und Co. es gab kein Hasspredigt. Im gross und ganzen, ein Lehrreiche und intrassente Vortrag von Pierre Vogel. Der Vorredner Sven Lau wahr sehr sehr gut. Die Jugendlichen wollten alle mit Pierre fotografiert werden. Da er aber Morddrohungen per E-Mail erhalten hatte, konnte er sich nach dem Vortrag nicht mehr lange aufhalten.

    AntwortenLöschen

Hier kannst du dein Kommentar hinterlassen!