Dankeschön an Pierre Vogel von Bruder Yassin


Asselamun Aleykum Bruder,

ich wollte Dir mal meinen Dank aussprechen. 

Ich heisse Yasin (27) und komme aus dem Rhein-Main Gebiet, bin ein gebürtiger Türke. Weshalb ich dir schreibe ist, dass Du und andere Brüder mir die Augen geöffnet habt, natürlich mit der Erlaubnis Allah swt. 





Es fing, als mich eine armenische Bekannte (damals Orthodoxe Christin) über den Islam fragte, konnte ich Ihr einiges beantworten, die Basics, wie die 5 Säulen des Islams usw. 

Doch als sich die Gespräche vertieften, fiel mir auf, wie wenig wissen ich hatte. 

Ich war traurig und habe mich innerlich geschämt, weil ich nicht richtig argumentieren konnte, worin wir uns von den Kuffar unterscheiden, weshalb Sie Kuffar sind und warum der Koran für alle Menschen gültig ist. Sie verstand auch nicht, wieso wir 5 mal am Tag beten müssen und auch das Fassten fand sie komisch, das nur als Beispiel. 

Daraufhin, entschloss ich mich selber weiterzubilden und zu recherschieren, mit Koran, Büchern und vorallem Videos von dir. Von Tag zu Tag lernte ich mehr und bemerkte, wie wenig ich kannte und wieviel ich noch wissen musste. 

Es war wie ein Segen! Schritt für Schritt begann ich zu verstehen, was der Sinn des Lebens ist. Sehr oft kämpfte ich auch mit dem Shaitan, der mir einflüsterte, hör auf diese Videos von den "Salatfisteln" anzuschauen, doch gab ich nicht auf, Hamdolilah. 

Alle neuen Informationen teilte ich mit der Bekanntin, schenkte Ihr eine Koran Übersetzung und Broschüren über den Islam und über unsen Propehten Mohammed sav, desweiteren die Stellung von Isa a.s.

Wir führten einen intensiven Dialog. Es vergingen ein paar Monate und Ramadan traf ein (2013). Ich muss noch erwähnen, dass ich ein Freitags und Ramadan Muslim war, also nur Freitags in die Moschee und an Ramadan fassten. Eine Idee kam mir den Kopf, diesen teilte ich mit der armenischen Bekanntin, ich sagte zu ihr: fasste doch diesen einen Monat, wie wir Muslime es tun. Überraschenderweise fand sie die Idee toll. So fasstete sie jeden Tag bis Eid und betete zu Allah swt, damit Er sie rechtleitet und den wahren Weg zeigt.

Während dem Fassten und der intensiven Recherche des Islam, habe ich am 17.07.2013 mich entschlossen das fünfmalige Gebet zu verrichten und hamdollilah, ich bete heute noch. Es war wie ein Wunder für mich, Allah swt gab mir einen Segen und ich begann auf einmal zu beten. 

Ich dachte mir auch, wie kann ich einer Nichtmuslima etwas von der Religion erzählen und versuchen mit Allahs Hilfe Sie zu überzeugen, ohne selbst davon überzeugt zu sein (in dem ich es nicht mit Taten zeige, z.B. das Gebet).

Aber mein Schöfter swt hat mir die Kraft gegeben, das schönste auf der Welt zu starten, unzwar das Gebet. Möge Allah allen Muslimen helfen in sha Allah.

Ich will es kurz fassen, nach langen Recherchen (laufen noch weiter) und Gesprächen ist die armenische Bekanntin zu einer Schwester geworden am 27.09.2013, Allahu Ekber. Sie ist zu Ihrem Ursprung wiedergekährt, erklärt Sie. Sie ist jetzt dabei, das Gebet zu erlenen, möge Allah swt ihr es leicht machen. Bitte mach auch Du, Dua für sie.

Und Du Bruder (Pierre Vogel) hast einen sehr großen Anteil daran, ua. auch Marcel Krass, Abu Jibriel, Yusuf Estes, Zakir Naik, Dr. Bilal Philips und viele mehr. Vielleicht könntest du denen auch die Mail weiterleiten, in sha Allah.

Du Bruder, hast einen Anteil daran, mich zum Gebet motiviert zu haben und Du hast auch einen Anteil daran, dass die Schwester zu unserer Schwester geworden ist.

Natürlich nur mit Allahs Hilfe und Rechtleitung, subanAllah.

Worüber ich ich noch sehr glücklich bin ist, dass ich dich persönlich treffen konnte, Gestern auf der Afrika Brunnen Veranstaltung von Abu Noah. Wir haben uns kurz die Hand gegeben und nach unserem Wohlbefinden gefragt. Möge Allah mit Abu Noah,Abu Adam un dem gesamten Team zufrieden sein, in sha Allah.

Möge Allah dich zu den Bewohnen des Paradies machen. Möge Allah Dir und Deiner Familie viel Kraft und Glückseligkeit geben. Und natürlich auch allen anderen Brüdern und Schwestern auf der Welt, in sha Allah

Asselamun Aleykum Ve Rahmatullah Ve Berakatuhu

Yasin
Share on Google Plus

About Pierre Vogel

    Blogger Comment
    Facebook Comment

3 Kommentare:

  1. Mash Allah! Wunderschöne Geschichte! Und bei Allah swt., dies ist nur eine von dutzenden wenn nicht hunderten Lebensgeschichten, die durch die Arbeit von Abu Hamza und den anderen geprägt wurden! Dies sollte uns alle motivieren und unsere Bemühungen in der Dawa noch um das hundertfache verstärken!

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner Brief! Alhamdulallah!

    AntwortenLöschen
  3. So einen Brief könnte ich auch schreiben. Dank der Arbeit von diesen Brüdern, ist meine Frau vor über drei Jahren konvertiert und ich habe das praktizieren angefangen. Jetzt sind wir seit ziemlich genau 3 Jahren verheiratet und haben einen fast 2 Jährigen Sohn. Alhamdulillah. Ohne euch wäre ich wohl auch ein Freitags/Ramadan Muslim geblieben.

    Zu erwähnen wäre noch, dass meine Frau seitdem stark diskriminiert wird, da Sie sehr gerne den Niqab tragen würde.

    Selamu Aleykum ve rahmetullahi ve barakatu

    AntwortenLöschen

Hier kannst du dein Kommentar hinterlassen!