Nein! Verstehen Sie das nicht als Hetze, wir haben nichts gegen Muslime!


Es ist schon erstaunlich wie sehr die Hetze der Medienwelt, angeschoben von einigen Politikern und Islamfeindlichen Institutionen Auswirkung auf unsere Umwelt hat.

Ich habe vor einigen Tagen eine Email von einem Bruder erhalten, dem etwas ganz interessantes wiederfahren ist.

Hier die Email von unserem Bruder der anonym bleiben möchte:



salam aleikum!

hallo ibrahim! ich war heute mit meiner frau (sie mit hijab), ich mit ganz normalem aussehen wie halt ein gläubiger muslim aussieht (bart) auf der wahlkampfrede in der fischauktionshalle von frau angela merkel.

als ich endlich angekommen war an der securitykontrolle hiess es:  IHR KOMMT HIER NICHT REIN.

ich fragte dann warum kommen wir hier nicht rein. bekam dann folgende antwort: WEGEN EUREM ERSCHEINUNGSBILD.

leider habe ich den namen von dem typen nicht der uns den zugang zur veranstaltung verweigert hat.

kurze zeit später kam zufällig ein polizeibeamter den ich darauf hin angesprochen habe bzw. dieser auch mich gefragt hat ob es ein problem gäbe: daraufhin habe ich dem beamten unser problem geschildert, dass wir nicht reinkommen zur wahlkampfrede von unserer bundeskanzlerin frau merkel.

daraufhin mussten wir ca 10 minuten warten. der beamte meinte, er klärt das ab. nach ca. 10 minuten kam der beamte wieder zurück und meinte zu uns: kommt mit. als ich dann mit dem polizeibeamten der sich "deeskalationsbeauftragter der polizei nannte" mit meiner frau zusammen die security mit seiner unterstützung durchqueren konnten rief der eine sicherheitsmann von der cdu immer der uns den zugang ursprünglich verweigern wollte wegen unserem aussehen. NEIN, DIE KOMMEN HIER NICHT REIN. DIE KOMMEN NICHT REIN: NEIN: NEIN! DAS GEHT NICHT. NEIN.

der beamte sagte ihm dann aber, ne das geht schon. fortan an waren wir in der fischauktionshalle und der beamte meinte zu mir, es gäbe hinweise auf taliban und deshalb so strenge sicherhsitvorkehrungen. das ist meiner meinung nach alles quatsch, denn andere ausländer durften auch rein. aber ich war der einzige muslim, der auch die erkennungsmerkmale eines gläubigen muslims trägt & meine frau mit kopftuch. ich musste dem beamten dann versichern dass wir kein theater machen. der beamte war ziemlich freundlich und hat sich eingesetzt für uns. ohne seine hilfe wären wir niemals reingekommen

was aber nicht geht ist das verhalten von den cdu-seurityleuten von der cdu.

ich fühlte mich sehr stark diffamiert wegen meinem aussehen und diskrimniert. ich dachte immer wir haben in der brd religionsfreiheit?

ich bin immer noch total schockiert.

später, als dann die bundeskanzlerin die halle betreten hat und ich ziemlich direkt daneben stand am gang, wo die kanzlerin vorbeiläuft und ein seil gespannt war und meine frau und ich dort standen kam dann plötzlich wieder ein anderer securitymitarbeiter. dessen nachnamen habe ich mir geben lassen und habe diesen vorsorglich notiert.

er forderte mich und meine frau in einem unverschämten tonfall auf, die hände aus den taschen zu nehmen.

wörtlich schrie er:  ICH WILL EURE HÄNDE SEHEN. HÄNDE RAUS AUS DEN TASCHEN. ICH WILL DIE HÄNDE SEHEN.

dann stand er sich so komisch vor meine frau und mich als die kanzlerin durch die halle lief und schaute die ganze zeit auf unsere hände.

als ich dann nach seinem namen fragte teilte er mir diesen mit. danach ging er weg. ca 2 minuten später kam der securitymitarbeiter wieder zurück und meinte: nicht dass sie was falsch verstehen. das ist nicht wegen ihrem bart oder aussehen sondern wegen ihrer hände .ich konnte ihre hände nicht sehen. 

so ein schwachinn.

in der halle waren sehr viele menschen, die halle war komplett voll. doch nur an meiner frau und mir hatte er interesse. was waren mit den anderen händen von all den anderen?

da wurde keiner so behandelt. im gegenteil. viele gaben der kanzlerin sogar die hand.

aber darauf konnte ich nach dieser erfahrung auch gut darauf verzichten. das kannst du mir glauben ibrahim!

was sagst du dazu? soll dagegen etwas unternommen werden, wenn ja was würdest du machen? oder eifnach so hinnehmen?

soll man sich jetzt als muslim zuhause verstecken?

bin gespannt auf deine antwort.

salam



Share on Google Plus

About Pierre Vogel

    Blogger Comment
    Facebook Comment

2 Kommentare:

  1. Wirklich erschütternd! Und das sollte das "tolerante" und "weltoffene" Deutschland sein? Brüder und Schwestern,wenn dass so weiter geht gibts bald men gelben Halbmond, den wir uns auf die Kleider werden nähen müssen und schlimmer! Daher mein Vorschlag-mehr öffentlich Präsents zeigen! Z.B könnten wir ja in Gruppen auf Veranstaltungen gehen,die Schwestern auch ruhig im Niquab,wenn sie wünschen.Alleine kann man leicht eingeschüchtert werden-aber in der Gruppe? Wenn wir diskriminiert werden dann finde ich sollten wir das für alle sichtbar machen!

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich (europäisch) mit meiner Frau auf die Straße gehe (sie kurdisch), schauen uns besonders Ausländer schief an. Sie denken sich wahrscheinlich, wie es sein kann, dass ein heller Typ mit einer Südländerin mit Kopftuch zusammen Hand in Hand läuft, weil die echten Muslime nur dunkel sind und alle Deutschen und hellen Typen zwangsweise Kufars sein müssen. Die Deutschen hingegen, bzw. die "hellen" Leute, sind absolut tolerant und schauen nicht schief herum. Dämliche Vorurteile gibt es auf beiden Seiten.

    Ich habe inzwischen auch mehr mit der "islamischen Kultur" zu tun (wie Pierre Vogel dazu sagt: mit den Folklorevereinen) und sehe, dass der Islam nicht nur wegen den Medien in einem schlechten Licht steht. Sehr sehr viele sogenannter "Muslime" arbeiten schwarz, sind kriminell, teilweise verkaufen sie sogar Drogen, fahren dann mit dicken Autos herum, und weil ihnen langweilig ist und sie sich alleine nichts trauen, sondern nur in Gruppen herumlaufen, regen sie sich bei der nächsten passenden Gelegenheit auf und pöbeln herum.

    Jetzt stellt euch vor, der Hans Meier sieht ein solches Verhalten. Und er sieht, dass sich solche Leute dem Islam zuschreiben, ob gerecht- oder ungerechtfertigt, was soll er dann denken? Und ja die Medien hetzen zusätzlich.

    Hoffentlich werden die Munafiks vernichtet und nicht umsonst werden sie im tiefsten Loch von Jahannam vegetieren, weil sie dem Ansehen der Religion Allahs großen Schaden zufügen.

    AntwortenLöschen

Hier kannst du dein Kommentar hinterlassen!