Dawah; Den Mut zu haben, das Gute zu gebieten und das Schlechte zu verbieten.


As Salamu Aleikum!
Gehörst du zu denen die behaupten ALLAH zu lieben? Gehörst du zu denen, die von sich behaupten den Gesandten ALLAHS (s.a.w.s) zu lieben? Gehörst du zu denen die von ALLAH geliebt werden wollen? dann musst du auch zu denen gehören, die das Gute gebieten und das Schlechte verbieten. 





 Warum musst du so sein? 

Weil ALLAH das so bestimmt hat und die Muslime wie folgt bezeichnet:

 "Und es soll unter euch eine Gemeinsch aft sein, die zum Rechten aufruft, und das Rechte gebietet und das Unrecht ver wehrt. Sie sind es, die erfolgreich sein werden." (Surat All Imran 3:104)

"Ihr seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verwehrt Unrecht und glaubt an Gott..." (Surat All Imran 3:110)

Der Muslim ist also dazu angehalten öffentlich zum Wege ALLAHS aufzurufen und seine Umgebung vor schlechten Taten zu warnen, bzw. sie zu Guten Taten aufzurufen.


Hier ist ein Beispiel, wie ein Rufer die Menschen zu Guten Taten aufruft, bzw. sie dazu aufruft, etwas sehr schlechtes zu unterlassen.



"Rufe zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung, und streite mit ihnen in bester Weise. Gewiss, dein Herr kennt sehr wohl, wer von Seinem Weg abirrt, und Er kennt sehr wohl die Rechtgeleiteten." (Quran 16:125) 

Ich möchte an dieser Stelle kurz erklären, was man unter Weisheit und schöner Ermahnung versteht.

Es ist mir besonders in den ersten Jahren meines daseins als Muslim aufgefallen, dass man den Begriff:"Hikma" also Weisheit entweder nicht verstanden hat, oder einfach zu feige ist den Begriff:"Hikam" in seiner ganzen und vollendeten Form in seinem Leben anzuwenden.

Das Wort Dawah kann man im deutschen als Rufen übersetzen und im islamischen Sinne versteht man darunter:"Der Ruf zum Wege ALLAHS".

Unter Ruf versteht man, dass der Rufer die Menschen zur vollendeten und ausführlichen Wahrheit ruft, ohne etwas hinzu zufügen, oder etwas davon wegzunehmen.

Schließlich heißt es nicht:"Hams" also Flüstern! Sondern RUFE!

ALLAH sagt sinngemäß im Koran:
"So tue offen kund, wie dir geboten worden ist..." (Surat al-Hidschr 15:94)

Das bedeutet also, dass man unter Dawah versteht, dass man offen zur Wahrheit aufrufen soll, so wie ALLAH die Botschaft herab gesandt hat.  

Somit wären wir beim Theme:"Hikma"!
Es ist also Hikma, wenn der Rufer die Menshen offen zum Wege ALLAHS aufruft, ohne etwas hinzu zufügen, oder etwas davon wegzunehmen. Außederm muss man noch folgende Punkte berücksichtigen um das richtige Verständnis von Dawah und Hikma zu erhalten.

-Wir müssen schauen wie unser Prophet Muhammed (s.a.w.s) Dawah gemacht hat und welches Verständnis unser Prophet über Hikma pflegte.

-Wir müssen auf die Herangehensweise aller Propheten schauen. Nur so können wir feststellen, was man unter Dawah und seiner Hikma versteht.

-Wir müssen auch auf das Verständnis der Nachkommen, bzw. unserer Vorfahren (Salaf) schauen, um festzustellen, wie sie Dawah gemacht haben und was sie unter Hikma verstanden haben.

Hier lernst du die Reaktionen der Mushrikun auf die Dawah zur Zeit unseres Propheten Muhammed (s.a.w.s)




Hier lernst du die Dawah des Propheten Ibrahim (a.s) kennen!


Hier lernst du die Dawah des Propheten Musa (Moses) kennen (a.s).


Um diese Aussagen zu festigen, sollte man sich einmal Gedanken darüber machen, warum ALLAH überhaupt den Koran herab gesandt hat.

ALLAH sagt gleich am Anfang seines Buches, das dies eine Rchtleitung für die Gottesfürchtigen ist.
An einer anderen Stelle sagt ALLAH sinngemäß, das dies eine Warner für die Weltenbewohner ist. Also das Buch ALLAHs soll alle Menschen Warnen.

An vielen Stellen fängt ALLAH seine Verse mit:"Oh Ihr Menschen" an!

Es ist also ganz klar so, dass ALLAH möchte, dass diese seine Botschaft und Rechtleitung die Menschen in aller Welt erreichen soll.

Warum möchte ALLAH das so?
ALLAH ist nicht davon abhängig, ob du die Botschaft übermittelst oder nicht. Es ist vielmehr so, dass ALLAH aus seiner Gerechtigkeit heraus Rufer (Propheten) und seine Offenbarungen die wir heute als Koran bezeichnen gesandt hat, damit die Menschen am Ende nicht sagen können, sie hätten von nichts gewusst.

Es ist eine Rechtleitung für die Gottesfüchtigen!
Wir Menschen werden von ALLAH geprüft, denn wem die Botschaft erreicht hat und er diese Wahrheit nicht folgt, wird für alle Ewigkeit zu den verlierern gehören und somit in die Hölle kommen.

Desweiteren ist der Ruf zum Wege ALLAHS eine Möglichkeit für jeden Gläubigen Muslim, viele Belohnungen und die Liebe ALLAHS zu erlangen, in dem man diese wichtige Aufgabe als Muslim übernimmt, um zum Wege ALLAHS zu rufen.


ALLAH sagt sinngemäß im Koran:

Qur’an: Allah, der Erhabene, spricht:
"Und rufe auf zu deinem Herrn..." (28:87)
"Rufe zum Pfad deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung..." (16:125)
"Und helft einander in Rechtschaffenheit und Frömmigkeit und Gottesfurcht..." (5:2)
"Und es soll unter euch eine Gemeinschaft sein, die zum Guten aufruft und das Rechte gebietet und Unrecht verwehrt..." (3:104)

Die Dawah (Der Ruf zum Wege ALLAHS) ist nicht nur eine Pflicht für jeden Muslim, sondern auch mit großem Lohn verbunden:
Abu Mas'ud Uqba ibn Amru al-Ansari al-Badri (r) sagte: Der Gesandte Allahs (s) sagte: "Derjenige, der veranlasst, Gutes zu tun, bekommt die gleiche Belohnung wie der Wohltäter." (Muslim)
[Riyad us-Salihin Nr. 173]

Abul-Abbas Sahl ibn Sa'd as-Sa'idi (r) erzählte: Am Tag vor der Schlacht von Khaibar sprach der Gesandte Allahs (s) folgendes: "Morgen werde ich die Standarte einem Mann übergeben, durch den Allah uns Erfolg und Sieg gegen wird. 

Er liebt Allah und Seinen Gesandten, so wie Allah und Sein Gesandter ihn lieben." Die Leute verbrachten die Nacht in gespannter Ungewissheit und unterhielten sich darüber, wer wohl dazu bestimmt werde, die Standarte zu tragen. Am nächsten Morgen gingen sie zum Propheten (s), jeder in der Hoffnung, derjenige zu sein, der diese Ehre erhalten würde. 

Der Prophet (s) fragte: "Wo ist Ali ibn Abi Talib?" und es wurde ihm mitgeteilt: "Oh Gesandter Allahs, er hat Augenschmerzen." Er sagte: "Schickt nach ihm." Als er kam, tat ihm der Prophet (s) etwas von seinem Speichel in die Augen und betete für ihn. 

Er wurde so von seinen Augenschmerzen geheilt, als ob er niemals Schmerzen gehabt hätte. Dann übergab der Prophet (s) ihm die Standarte. Ali fragte: "Oh Gesandter Allahs, werde ich mit ihnen kämpfen, bis sie Muslime werden wie wir?" Der Prophet (s) antwortete: "Gehe zu ihnen und lade sie zum Islam ein, und sage ihnen, was das Recht Allahs, des Erhabenen, über sie ist. Bei Allah, wenn Allah auch nur einen einzigen Menschen durch dich zum Islam führt, ist das besser, als eine Herde roter Kamele**." (Al-Bukhari und Muslim) **Rote Kamele gelten als besonders kostbar.
[Riyad us-Salihin Nr. 175]

Das heutige Verständis von Dawah:
Das heutige Verständnis von Dawah ist, das man sich eine schöne gemütliche Stellung in der Gesselschaft einer fremden und falschen Gesellschaftsform gemütlich macht, so dass man gemocht, akzeptiert und angenommen wird.

Entgegen des natürlichen Wunsches eines jeden gesunden, gläubigen Muslim, in Liebe zur Wahrheit die ALLAH uns übermittelt hat, haben viele Moscheevorstände, Moschee-Verbände sowie einzelne Prediger und Imame heutzutage ein sehr komisches oder gar kein Verständnis zum Thema Dawah.

Wir haben schon darüber gesprochen, dass die Dawah für jeden Muslim eine Pflicht ist.

Hier ein Video zu diesem Thema von Pierre Vogel.



Was passiert jetzt, wenn man der Dawah, also dem Ruf zum Wege ALLAHS im Wege steht?, sie nicht verrichtet, oder gar verhindert?

ALLAH sagt sinngemäß im Koran:
Diejenigen, die verschweigen, was Wir an deutlichen Zeichen und Rechtleitung hinabgesandt haben, nachdem Wir es den Menschen im Buch deutlich gemacht haben, diese wird Gott verfluchen, und verfluchen werden sie auch die Fluchenden, (2:159) Außer denen, die umkehren und Besserung zeigen und (alles) offenlegen. Denen wende Ich Mich gnädig zu. Ich bin der, der sich gnädig zuwendet, der Barmherzige. (2:160)


Wie bereits angesprochen, haben die meisten Verbände, oder Prediger ein völllig falsches Verständnis von Dawah und es ist leider zu beobachten, dass viele von denen nicht einmal im Herzen schmerzt, wenn einige der Verbände die sich als Vertreter der Muslime in Deutschland bezeichnen, zusehen, oder sogar noch mit fördern, das der Islam zu einem Islam gemacht wird, der kein Islam mehr ist.


Hier bekommst du einen kleinen Eindruck der Dawah von DITIB.




Wenn man sich die Internetseite von DITIB anschaut, findet man viele Angebote: Integrationskurs, Tanzkurs, Deutschkurs, Hadschreisen Fußballturniere usw. Aber man findet nichts was mit der öffentlichen Dawah zu tun hat.

Wir haben sehr viele junge türkische Geschwister in ganz Deutschland die hinter unserer Arbeit stehen und uns gerne in ihrer Moschee begüßen würden. Wir haben auch schon häufig Einladungen von Geschwistern bekommen die in einer DITIB Moschee beschäftigt waren, jedoch kamen diese Einladungen nie zustande, da der DITIB Verband diese Einladungen verboten hat.

Die Moscheen die nicht zu einem Verband oder einer bestimmten Oragnisation gehören, werden von den Behörden eingeschüchtert und somit die Türen für die öffentliche Dawah den Ruf zur Wahrheit und gutem Benehmen verhindert.

Zu diesem Thema haben wir uns bereits häufig ausgesprochen, hier einige Videos dazu:

Das Erfolgsrezept unserer Dawah


Keine Angst bei der Dawah!


Selbsbewusstsein und Stolz bei der Dawah!

 

Wiederstand bei der Dawah



Wir haben noch viele weitere Videos zu diesem Thema veröffentlicht und legen jedem Muslim ans Herz, sich diese Videos anzuschauen.

Frage dich jetzt ob du dich nur Muslim nennst, oder ob du wirklich ALLAH liebst und möchtest, dass die Botschaft die Menschen erreicht.

Meine Botschaft an alle diejenigen die diesen Artikel gelesen haben und sich nicht in ihrem Wesen und ihrem Handeln ändern, diese sollten unbedingt ihren Glauben prüfen, denn es kann nicht sein, dass man von sich behauptet den Islam zu lieben, aber diesen nicht in sein Herz fließen lässt und in Form von Sprache und Taten wieder raus lässt.

Wenn es dir so ergeht, solltest du unbedingt deinen Islam prüfen, denn du kannst nicht Muslim sein, wenn du dir nicht im Sinne des Islam Veränderungen wünscht.


Möge ALLAH uns zu denen zählen, die Koran und Sunnah folgen und den Islam begreifen. AMIN
As Salamu Aleikum Ibrahim Al Almani


 



Share on Google Plus

About Pierre Vogel

    Blogger Comment
    Facebook Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier kannst du dein Kommentar hinterlassen!