Blogger Comment
    Facebook Comment

5 Kommentare:

  1. Apple verlangt deinen Standort, um dir die nächste Moschee anzuzeigen. Frag mal nach Was ist Islam? Bekommt man auch einen Wikipedia Eintrag! wa Allahu alam

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt andere Apps für das iPhone. Bestimmt auch Apps, die Informationen geben können, aber ohne nach dem Standort zu fragen. Die Frage ist nur, wie brauchbar diese dann wiederrum sein könnten. Da gibt es noch Apps zum installieren, welche den Standort falsch anzeigen. Trotzdem hat die NSA (und andere Dienste) fast überall ihre Finger im Spiel. Nicht nur bei iPhones, sondern auch bei Android- Smartphones. Beispielsweise hat Angela Merkel ein "gewöhnliches" Handy, aber sicher war nicht einmal sie als beste Freundin der Amis. Auf Facebook ist es auch ein Risiko. Bei Betriebssystemen, wie z. B. für den PC, sieht es ebenfalls nicht anderes aus. Bei Windows 8 sollte man aufpassen:

    http://www.teltarif.de/bundesregierung-windows-8-microsoft-vertrauen-trusted-computing/news/52245.html

    AntwortenLöschen
  3. Ein Muslim sollte Apple, Samsung und Sony Produkte an sich nicht nutzen. Weil diese Unternehmen, Ihre Produkte bei Foxconn anfertigen lassen und Ihre Sklaventreiberei finanzieren. Die Bedingungen dort sind so schlecht, dass die Arbeiter für 80 Stunden in der Woche nur ca. 200 € im Monat bekommen. Das sprechen während des Arbeitens ist verboten. Ihre Umstände sind so schlecht dort, dass die Mitarbeiter Selbstmord begehen. Als Reaktion von Foxconn auf diese Selbstmorde, haben Sie nicht die Arbeitsbedingungen verbessert, nein keineswegs. Es wurden einfach über das Firmengelände Netze aufgespannt, um die Mitarbeiter die sich von den Gebäuden hinunterstürzen aufzufangen. Denkt Ihr nicht das Allah uns zur Rechenschaft ziehen wird, dass wir Ihre Produkte weiter gekauft haben. Das wir Ihre Tyrannei finanziell unterstützt haben, das wir bereit waren 600 € auszugeben, damit Menschen weiterhin versklavt werden können. Muslime sind doch die Sachverwalter auf diesem Planeten Erde, wie können wir es dann nur wagen dafür Geld auszugeben das Menschen versklavt werden. Muslime müssen Ihren Protest gegen dieses Verbrechen zeigen. Da dieser Planet Allah gehört und nicht den Menschen, muss auch das geschehen was Allah befohlen hat, das ist die Bedeutung von "lailaheillallah". Wir können nicht gleichzeitig sagen Es gibt keinen Gott, außer Allah und dann 600 € für Sony Geräte, iPhones, iPads oder Samsung Geräte ausgeben und die Sklaverei der Kuffar finanziell unterstützen.

    Berichte über Foxconn:
    http://www.youtube.com/watch?v=fJQVHVR0iQ0
    http://www.youtube.com/watch?v=KgwlZZjRC0A
    http://www.youtube.com/watch?v=F03kFZvdUjE

    AntwortenLöschen
  4. Mashallah...schön, dass einige Geschwister hier mitdenken!Aber glaubt mir, der grössere Teil unserer Ummah ist leider resistent gegen solche Infos.Möge Allah uns alle rechtleiten.Amin.

    AntwortenLöschen
  5. ...ich dachte nach dem Standort wird gefragt, damit man dir gleich die nächste Drone vorbeischicken kann...

    AntwortenLöschen

Hier kannst du dein Kommentar hinterlassen!