Yasir; Ich bin ein Salafist!



Was für eine Aussage! 

Ist der Mitbruder jetzt verrückt geworden? Ist er jetzt ein rechtsradikaler Muslim geworden? Hat es Pierre Vogel geschafft ihn einer Gehirnwäsche zu unterziehen? Oder ist es ein Jugendlicher, der noch formbar ist und nicht weiß , auf welche Aussage er sich da einläßt?

 

Weder noch, es handelt sich um mich, den Schreiber. Mir ist danach ein wenig von mir zu berichten, damit die Leser mich besser verstehen und einschätzen und auch ein bischen besser kennen lernen können.

Wie komme ich nun zu so einer fundamentalen Aussage? Ganz einfach, weil ich , wie im vorherigen Artikel schon erwähnt, mich ganz Allahs Worten ( Quràn ) hingebe und streng nach Sunna und den Hadithen lebe. Was bedeutet das und wie komme ich dazu?

Da ich ein relativ neuer Konvertit bin wurde mir logischerweise der Islam nicht in die Wiege gelegt. Ich muß mir also Wissen so gut es geht , selber aneignen, aufsaugen wie ein Schwamm, da ich ja nicht Stunden damit verbringen kann, meine Mitbrüder mit Fragen zu löchern oder gar zu nerven. Und Wissen erhalte ich nun mal als erstes, was am wichtigsten ist, über und durch den Quràn. Dann gibt es die Sunna (sunnat an-nabi), frei übersetzt, die Handlungsweise des Propheten Muhammad (alaihi salatu wa salam), die es zu befolgen gilt. Dem folgen die Hadithe, Berichte von den Gefährten ( Sahaba ) des Propheten ( alaihi salatu wa salam ) !

Tja, und je mehr ich mich einlese, je mehr ich weiß, umso klarer wird mein Verständnis, mein Herz und meine Seele! Aufgrund dessen kann ich nur nach den Schriften leben. Für mich gibt es als Muslim keine andere Alternative. Für mich als Muslim gibt es auch keine Auslegungsweisen, weil alles, was man für das tägliche Leben braucht, wie man es leben soll, in den Schriften behandelt und aufgeführt wird! Es macht mir mein Leben also unendlich viel einfacher, es wird dadurch viel klarer struktuiert.

Daneben gibt es noch unendlich viel andere Literatur, die mir hilft, den Weg zu einem "idealen" Muslim , zu gehen!! Nun habe ich zusätzlich das Glück in einer Gemeinschaft aufgehoben zu sein, die mich unterstütz, mir hilft, mir freundlich meine Fehler aufzeigt, so das ich mich ständig verbessern kann. Vielleicht ist es uns Neukonvertiten eigen, es besonders gut machen zu wollen, keine Ahnung, Fakt ist aber, daß wir nicht als dumm den Mitbrüdern gegenüber da stehen wollen. Und so ist die Motivation natürlich dementsprechend, den Islam so gut wie möglich zu leben und umzusetzen.

Warum jetzt der Begriff Salafist? Er ist doch nur negativ besetzt. Keiner will sich damit identifizieren, und die, die es tun, werden dann gleich als Terroristen , Hassprediger oder sonstiges bezeichnet. Dadurch , daß ich mich selber als Salafist bezeichne möchte ich eine Lanze brechen. Eine Lanze für die Mitbrüder, die unter diesem schlechten Ruf zu leiden haben, und auch gleichzeitig eine Lanze brechen für den Ruf selber.

Was bedeutet oder heißt denn Salafist? Hat sich schon mal einer die Mühe gemacht das zu recherchieren? Ich glaube kaum, sonst würde nicht eine solche allgemeine Abneigung herrschen. Der Begriff Salafist (as-salafiyya) , heißt auf deutsch " der Vorfahre " , es bezieht sich auf die Lehren des Propheten Muhammad (alaihi salatu wa salam), die von seiner Schülerschaft gelebt und weitergegeben wurden. Man kann also von einem unverfälschten Islam ausgehen, der so weitervermittel wurde. Die Salafis, so heißen die sogenannten Salafisten richtig , vertreten also, genau wie ich nur die Ansicht , streng nach den Schriften leben zu wollen. Leider sind wir; erstens, alle nur menschlich und so schleichen sich immer Fehler ein, die nicht gleich jeder zu erkennen vermag, und zweitens gibt es leider auch genug Menschen, die bestimmte Aussagen in den Schriften so für sich auslegen, um damit Ihre Gewaltansprüche rechtfertigen zu können.

Und schon werden alle Muslime, die sich im guten Glauben, mit guten Gewissen und reinen Herzens den Schriften hingeben, so wie ich es tue, als böse Salafisten bezeichnet und dargestellt. Es gibt genug Brüder im Islam, die viel mehr darunter zu leiden haben. Bruder Pierre, Bruder Sven, Bruder Marcel, Bruder Nicholas usw. , die nichts weiter , so wie ich, sich an die Schriften halten und danach leben! Aber nein, weil Ihre bzw. unsere Ansichten nicht mit denen der Allgemeinheit konform gehen, sind wir eine Randgruppe, die gleichzeitig zur Zielscheibe wird!!!

Aus blossem Unverständnis wohlgemerkt! Wenn sich jeder einzelne nur ansatzweise ein wenig Mühe machen würde und mal schauen würde, was denn Salafismus bedeutet, dann müßte auch dem letzen klar werden, daß es sich nur um den ursprünglichen Islam handelt. Um den unverfälschten wahren Islam. Um die wahre Religion, so wie sie uns in den Schriften offenbart wurde und wird!! Wenn sich mehr dazu bekennen würden, mehr Brüder und Schwestern aufstehen und sich erheben würden, dann könnten wir zusammen, gemeinsam gegen den schlechten Ruf des Begriffes angehen. Ihn aus der Schmuddelecke rausziehen und zu dem Ruf verhelfen, der ihm zusteht und gebührt. Wir sind keine Fundamentalisten, keine Extremisten oder gar rechtsradikal. Wir sind schlicht Muslime, die aus tiefstem Herzen den Islam leben. Nicht mehr und nicht weniger.  Alhamdulillah 
Share on Google Plus

About Pierre Vogel

    Blogger Comment
    Facebook Comment

2 Kommentare:

  1. Mashalla Bruder..warum lassen wir es zu das dieser Begriff so schlecht gemacht wird? Ein schöner Kommentar,wirklich

    AntwortenLöschen

Hier kannst du dein Kommentar hinterlassen!