Die Notwendigkeit der DAWAH


Warum ist die Dawah notwendig?
Es gibt in der gesamten islamischen Gemeinschaft Deutschlands wohl kein anderes Thema das mehr polarisiert und für Missverständnisse sorgt als die DAWAH, sowohl bei den Muslimen als auch bei den Nichtmuslimen. Dieser Begriff hat es bis zu den Tagesnachrichten geschafft („Lies-Aktion“) und ist wahrscheinlich auch die Hauptursache für die Bezeichnung (genauer gesagt der Stigmatisierung) der DAWAH-Aktiven als Salafisten.



Schwerwiegender jedoch als die Hetze durch die Medien und der Politik (was schließlich auch zu Erwarten ist, falls ein Muslim wirklich mal das Wort Gottes LIEST! Dazu später mehr) hat die DAWAH die Muslime in Deutschland gespalten. 

Denn bei den Muslimen sind leider aus Unwissenheit sehr viele Meinungsverschiedenheiten entstanden ob die DAWAH letztlich „wichtig“ oder „unwichtig“ ,„gut“ oder „schlecht“ ist, aber unabhängig von einer Persönlichen Bewertung die immer davon abhängig ist wieviel Gottesliebe oder Furcht man im Herzen trägt (oder auch nicht) hat die DAWAH auf jeden Fall eines erreicht:
Eine klare Trennlinie zwischen den geraden Weg der Sunna (= Stolz & Selbstbewusstsein) und den Zickzackkurs der Leugner zu schaffen!

Was bedeutet DAWAH und warum wird ein ganzes Land bzw. eine ganze Umma gespalten?! Über die Ursachen und Folgen hat Pierre Vogel ganz ausführlich in seinen Vorträgen gesprochen, im Folgenden möchte ich versuchen die wichtigsten Punkte noch einmal zusammenzufassen.

DAWAH ist das islamische Synonym für Missionierien. Das Missionieren selbst ist ein wesentlicher Bestandteil vieler Religionen. Die wohl bekannteste Gruppe die im Namen Gottes sich bemühmt neue Anhänger zu ihrem Glauben zu konvertieren ist die christliche Religionsgemeinschaft der Jehovas Zeugen. 

Die Jehovas Zeugen sind auch als Bibelforscher bekannt, die das Wort Gottes im Evangelium als verbindlich bis zum jüngsten Tag ansehen. In der Bibel heißt es zum Missionieren:  "Geht daher hin und macht Jünger aus Menschen aller Nationen, tauft sie,... und lehrt sie alles zu halten, was ich euch geboten habe " (Matthäus 28:19, 20). Die Zeugen Jehovas verkünden auch ganz Stolz auf ihrer Webseite  „Uns liegt daran, die Menschen für die Bibel und Gottes Königreich (seine Regierung) zu begeistern, und wir setzen gern unsere Zeit dafür ein".

Darüber hinaus garanitiert das Grundgesetz die Religionsfreiheit. Artikel 4 GG, Absatz 1: „Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.“

Fassen wir kurz zusammen: Die Jehovas Zeugen werben sehr Organisiert, Akribisch und Selbstbewusst. Das gehört zur Religionsfreiheit und ist durch das Grundgesetz geschützt.

DAWAH übersetzt heißt ganz allgemein „Aufruf“ und bedeutet die „Einladung zum Islam“.  
Im Islam ist die Dawah verpflichtend, die Beweise finden sich an mehreren Stellen im Koran und in der authentischen Sunna. Allah swt sagt im Koran: "Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah." (3:110)

Hudhaifa (r) berichtet, dass der Prophet (s) sagte: “Bei Allah, in dessen Händen mein Leben ist, entweder ihr gebietet das Gute und verbietet das Üble, oder Allah wird gewiss Strafe über euch senden; und dann werdet ihr beten, aber eure Bitten werden nicht erhört werden.” (Tirmidhi) Riyad us-Salihin Nr. 193

Der Prophet(s) sagte: „Verkündet von mir, auch wenn es nur ein Vers ist.“ (Saheeh Al Bukhari)

Es finden sich noch viele andere Stellen und Überlieferungen die auf die Wichtigkeit und Verpflichtung der DAWAH hinweisen, die weiteren Beweise sollen aber jetzt nicht weiter vertieft werden. 

Entscheidend ist nämlich etwas anderes, im Gegensatz zu den Jehovas Zeugen (christliche Missionierung) wird die  DAWAH von „innen“ (Muslimischen Verbände und sog. Islamexperten) und von „außen“ (Politik und Medien) bekämpft.

Nach islamischen Maßstäben gibt der Koran und die authentische Sunna eigentlich alle Antworten darauf, man kann also die ganzen Aktionen gegen die DAWAH ( was auch gleichbedeutend ist mit Anti-Islam Kampagnen) vereinfacht in den zwei Strömungen unterteilen:
1. Ungläubige: „Weder die Juden noch die Christen werden mit dir zufrieden sein, bis du ihrem Glaubensbekenntnis folgst.“ (2:120).

2. Heuchler: Im Koran ist die ganze Sure 63 den Heuchlern gewidmet. Sie sind die Feinde Allahs und der Gläubigen.


Diese beiden Faktoren verstärken sich. Der Ungläubige ist an einem Islam interessiert der seinen Wünschen (genauer gesagt Gelüsten) entspricht und der Heuchler ist daran interessiert das Wohlgefallen des Ungläubigen (nicht das Wohlgefallen Allahs) zu erhalten. 

Da die islamische Gemeinschaft in Deutschland leider aus sehr vielen schwachen Persönlichkeiten besteht die sich im Endeffekt zu Ohrfeigengesichtern entwickeln ist die effektivste Maßnahme der Ungläubigen den Islam einfach zu reformieren, modernisieren oder wie man das nennen mag.

„Ein säkularer Islam wird letzlich alle Integrations, ach was alle Globalen Probleme lösen, bloß keine Scharia, weg von Hände abhacken und Leute steinigen!“ Genau mit diesen Ängsten wird Politik gemacht, wenn die Menschen keinen Koran lesen dann ist das auch traurig das die selben Experten und Weltverbesserer keine Geschichtsbücher lesen und erkennen, dass die selbe Panikmacherei zu etlichen Katastrophen und Völkermorden geführt hat! 

Dabei geht es auch gar nicht um Äußerlichkeiten, also  Bärte oder Kopftücher, selbst ein volltätowierter Grufti mit 50 Piercings interessiert die Leute nicht, das sollte mittlerweile jeder rational denkende Mensch endlich verstanden haben, der Feind ist die Aqida (=islamische Lebensweise)! Zurück zum Thema. 

Der Islam ist nicht nur eine Rechtleitung für die Menschen, sondern es steckt ein ganz tiefer Sinn zu allen unseren Fragen über den Sinn des Lebens „Warum hat Gott uns erschaffen“, der Gerechtigkeit, die Glückseeligkeit, die Natur des Menschen und das Leben nach dem Tot.

DAWAH ist kein Zeitvertreib oder Wichtigtuerei, damit verdient man kein Geld und man „opfert“ seine Zeit. Es ist eine Hingabe von Menschen anderen Menschen vor der Strafe zu retten und ihnen ein Leben jenseits von falschem Ruhm und leeren Versprechungen zu zeigen!

Wie sollte man DAWAH machen?! Für den Muslim gibt es eine Apotheke für alles, die heißt Koran und Sunna.  Islam bedeutet „sich unterwerfen“ , d.h. Es  wird uns befohlen, den Vorschriften Gottes und des Propheten zu gehorchen.  An vielen Stellen befiehlt Allah (swt) uns dem Gesandten (s) zu folgen
Sure 3, Vers 32: Gehorchet Allah und Seinem Gesandten...

Sure 4, Vers 80: Und wer dem Gesandten gehorcht, der gehorcht Allah...
Sure 9, Vers 63: Wissen sie nicht, daß für den, der Allah und Seinen Gesandten befehdet, Dschahannams Feuer ist, ewig darinnen zu verweilen? Das ist die gewaltige Schande... UVM

An dieser Stelle müssen wir festhalten, der Maßstab für das wahre Wissen im Islam ist das Wort Allahs (Koran) und die Aussagen und Lebensweise des Propheten (s) (Sunna), alles andere ist eine Erneuerung und Mohammad (s) sagte:„ jede Erneuerung ist Irrleitung und jede Irrleitung führt in das Höllenfeuer. “Überliefert von an-Nasaa´i. 

Dabei ist ganz ausdrücklich die religiöse Erneuerung gemeint, weil die Religion niemanden gehört, sie gehört NUR Allah (swt) , der uns erschaffen hat und der Menschheit aus Barmherzigkeit eine Rechtleitung gegeben hat , Allah (swt) sagt: „Oh Prophet wir sandten dich mit keinem anderen Ziel außer als Barmherzigkeit für alle Welten“ (Koran, 21:107). Niemand hat das Recht da Hand anzulegen!

Ziel der DAWAH ist es die Menschen zum Islam aufzurufen und nichtpraktizierende Muslime zurück zum Geraden Weg zu führen. Die großen muslimischen Verbände verstehen unter DAWAH das Nichtstun und rechtfertigen das mit „Hikma“ (Weisheit). 

Die Ergebnisse sind verheerend, fast 90% beten nicht 5x am Tag und 9 von 10 Männern gehen als Nichtjungfrauen in die Ehe. In den meisten Spielhallen und Gefägnissen befinden sich als Hauptkundschaft Muslime. Die DAWAH ist nicht nur verpflichtend sondern auch die Realität und Fakten zeigen das sie notwendig ist!

Die Notwendigkeit der Dawa, sondern auch die Methode wird im Koran zur Sprache gebracht: „Lade zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung ein, und diskutiere mit ihnen auf die beste Art und Weise. Siehe, dein Herr weiß am besten, wer von Seinem Weg abgeirrt ist, und Er kennt am besten die Rechtgeleiteten.“ [16:125] Die Grundlage der Dawa ist also Weisheit und schöne Ermahnung.

Und an alle Brüder und Schwestern, wir dürfen niemals vergessen „Jede Seele wird den Tod kosten.“ [3:185] Es wartet eine gewaltige Strafe auf jeden der Allah swt und seinem Gesandten den Rücken kehrt. ...Wehe an jenem Tag den Leugnern!“ (77:32-34)

Die meisten Menschen werden eine gewaltige Strafe schmecken, weil sie die Wahrheit nicht mögen. Allah swt sagt: „Wir haben euch doch die Wahrheit gebracht. Aber die meisten von euch verabscheuen die Wahrheit. „ (43:78)

Möge Allah swt uns bewahren uns rechtleiten und uns immer Iqhlas (Aufrichtigkeit) geben. Der Islam wird kommen liebe Geschwister, die einzige Frage dabei ist: Wo warst du?!

Gastbeitrag: von Ahmad
Share on Google Plus

About Pierre Vogel

    Blogger Comment
    Facebook Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier kannst du dein Kommentar hinterlassen!