Salafismus-Gefahr: Zwei deutsche Wissenschaftler legen Präventions-Plan vor

Deutsch Türkische Nachrichten.de schreibt:

Der Salafismus ist eine Gefahr für die Gesellschaft. In den Reihen der Salafisten finden sich insbesondere junge Menschen.





Deshalb haben die Islamwissenschaftler Rauf Ceylan und Michael Kiefer ein Buch verfasst, welches sich mit der Prävention von Radikalisierungs-Prozessen auseinandersetzt. Im Fokus steht eine Einsicht in die Hintergründe der radikalen Ideologie.

Hier findest du den ganzen Artikel!
Share on Google Plus

About Pierre Vogel

    Blogger Comment
    Facebook Comment

4 Kommentare:

  1. Die Radikalen Christen sind gegen die Religionsgleichberechtigung und deshalb sind Sie eine Gefahr für den Weltfrieden.

    Diejenigen sind Terroristen die gegen die internationalen Vereinbarungen verstoßen und behaupten den Weltfrieden verbreiten zu wollen!

    Qur'an Surah 2, Vers 11 und 12:

    ``Und wenn ihnen gesagt wird: ''Stiftet kein Unheil auf der Erde''
    so sagen sie: ''Wir sind doch die, die Gutes tun.''
    Gewiss jedoch sind sie die, die Unheil stiften, aber sie empfinden es nicht.´´

    AntwortenLöschen
  2. Die religiösen Schriften der Religion des Islam befassen
    sich inhaltlich mit sehr vielen, und auch sehr für Gesellschaften wichtigen, Themen.
    Darunter bspw. Soziologie, Medizin, Pädagogik,
    Wirtschaft, Juristik, Militär, Justiz, Politik, oder aber selbst Ökotrophologie.

    Demnach ist zu schlussfolgern, dass es wohl nicht im Sinne der Religion ist,
    Verantwortungen für diese maßgeblichen Lebensbereiche an areligiöse Insitutionen oder Personen abzugeben.

    Denn es besteht nicht nur die Gefahr, das man als Muslim seinen Glaubesvorschriften direkt zuwiderhandelt und somit sündig wird,
    sondern zudem besteht die Gefahr, dass Andere (areligiöse), an Macht und Autorität gelangen und diese in ihrem Sinne nutzen können.
    Hinter- oder Übergehnungen oder gar unterdrückungen können so entstehen.

    Muslime haben ein schlüssiges umfassendes System und brauchen nicht auf Ideen und Konzepte von (westlichen) Menschen zurückgreifen.


    Und der veröffentlicher des verlinkten Artikels sollte aufhören lebende und verstorbene Personen zu verleumden.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mash Allah Bruder. Genau auf den Punkt gebracht!

      Löschen
  3. Die deutsch türkische Nachrichten macht aber ganz schön Volksverhetzung, diese sind diejenigen die Inländer deutsche Muslime gegen Ausländer Muslime aufhetzen möchten.

    Alle Assi Ausländer die das deutsche Volk zu beleidigen versuchen müssen schnellstmöglich abgeschoben werden, aber bitte für immer!!!!!!!

    AntwortenLöschen

Hier kannst du dein Kommentar hinterlassen!