Kommentar zu; Scharia mal anders! Von Mouhanad Khorchide


Mouhanad Khorchide hat wieder ein neues Interview auf ZDF-Info gegeben.

Er versucht in diesem neuen Video einige Wahrheiten mit Falschheiten zu vermischen sodass dadurch der Eine oder Andere der weniger oder garkeine Ahnung hat in die Irre geführt werden kann.
Wenn im Koran etwas klar und eindeutig steht und der Prophet Muhammad sas. es, bewiesenermaßen, dementsprechend praktiziert hat, gibt es kein Grund nach anderen Interpretationswegen zu suchen.
Wenn man einen klaren, eindeutigen Koranvers so verdreht dass diese nicht der Praxis des Propheten sas. entspricht, muss man davon ausgehen dass dieses falsch sein muss.

Wenn jemand zum Beispiel sagt Handabhacken stehe zwar im Koran sei aber anders zu verstehen, stellt sich die Frage warum hat der Prophet sas. entsprechend der Interpretation der "Salafisten" gehandelt ?

"Aischa berichtet, daß der Gesandte Allahs sas. einem Dieb für einen Vierteldinar und darüber die Hand abhacken ließ."
(Sahih Muslim, Kitab Al-Hudud, Hadith Nr. 4157). (Ja, genau hierhin)

Man könnte dazu noch viel mehr bringen, aber das alleine reicht vollkommen aus.

Das heißt:
Derjenige der behauptet Handabhacken gäbe es im Islam nicht, der hat den Propheten Muhammed sas., den Propheten aller Muslime, als unwissend, betrügerisch oder auf irgendeine Weise als geistig verwirrt dargestellt.

Denn Mouhanad Khorchide weiss es ja besser (siehe seine Aussagen), also hat der Prophet aller Muslime den Koran oder Scharia nicht verstanden und diese, aus welchen Gründen auch immer, falsch praktiziert (siehe Hadith oben).

Dasselbe gilt aber nicht nur für das Händeabhacken, sondern auch für viele andere Dinge des Islams.

Mouhanad Khorchide sagt man beschränke den Islam nur auf Regeln und vergesse dabei das Wesentliche.

Bruder Pierre Vogel sagte selber mehrfach, sinngemäß:

"Der Koran wurde nicht herabgesandt um bei Diebstahl die Hände der Menschen abzuhacken, sondern die Menschen dazu zu erziehen nicht zu klauen"

Das heißt der Bruder Pierre Vogel machte schon vor Khorchide auf das Wesentliche aufmerksam, aber er beschränkt sich nicht nur auf Barmherzigkeit usw., sondern nimmt den Islam als Ganzes mit den jeweiligen Beweisen, wie es aus vielen Videos seinerseits ersichtlich wird.

http://www.youtube.com/watch?v=AHC0d5sFq48

Share on Google Plus

About Pierre Vogel

    Blogger Comment
    Facebook Comment

7 Kommentare:

  1. Nach seinem Buchtitel "Der mißverstande Gott" müssten sogar alle Salaf (r.a.), d. h. die ersten drei besten Generationen im Islam, wohl alles falsch verstanden haben und alles falsch gemacht haben. Kommt also ein Mouhanad Khorchide ca. 1400 Jahre später daher und will alles richtig verstanden haben ? Da kann man nur lachen oder weinen. Er erzählt den Ungläuben eigentlich das, was sie hören wollen und schmeichelt, damit sie ebenfalls schmeicheln. Allah liebt die Ungläubigen nicht (vgl: Sure 3:32) oder wie was gibts noch anderes zu "interpretieren" ? Er kann somit logischerweise nicht behaupten, daß es sich nur um eine einseitige "Liebesbotschaft" handelt. Der Koran bedeutet auf Deutsch übersetzt: Ermahnung ! Der Koran ist gleichzeitg eine Warnung (vor der schmerzhaften Höllenstrafe), was Mouhanad Khorchide ignoriert. Im Endeffekt hatte er offensichtlich den Koran solange heruminterpretiert, bis von der Offenbarung nicht viel übrig geblieben ist bzw. nur noch ein Mix aus Bidah, Schirk und Kufr übrig blieb.

    Die Scharia ist zweifellos das islamische Straf- und Zivilrecht, d. h. aus Koran und der Sunna. Somit kann es sich um kein "Menschenkonstrukt" handeln, da die Scharia eben die gesetzesrelevanten Offenbarungen aus Koran und Sunne enthält. Diese stammen von Allah und seinen Gesandten (s.a.w.s.). Da hilft es Mouhanad Khorchide auch nichts in dem gelinkten Video etwas anderes zu behaupten. Da er noch ein "kritisches reflektieren" anspricht, so hatte auch der Shaitan, als Adam (a.s.) erschaffen wurde, ebenfalls "kritisch reflektiert" und zwar mit keinem angenehmen Ausgang, wie es Allah im Koran offenbarte (vgl.: Sure 38:71-85). Allah warnt, daß man nicht den Fußstapfen des Shaitans folgen soll (vgl. Sure 24:21), zu was aber Mouhanad Khorchide mit seiner Meinung letztendes aufruft. Soviel zu "mündigen" (nicht nur) Menschen und "kritischen Reflektierungen". Da er in dem Video sogar islamische Gelehrte kritisiert, warum übt er niemals Selbstkritik ? Eigentlich masst er sich selbst an ein Gelehrter sein zu wollen, wobei er islamische Gelehrte abzulehnen scheint. Dann behauptet er, daß "ansonsten braucht der Mensch klare Gebote". Somit widerspricht er sich. Anders Beispiel für seinen Widerspruch: Einerseits sagt er im Video, daß die Scharia kein "juristisches Schema" sein soll, aber andererseits behauptet er, daß "es Juristen machen sollen".

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde persönlich das Muhamad Korchide mit seiner Handlungsweise JEDEN MENSCHEN indirekt als Idiot bezeichnet. Den wenn es so währe das jeder Mensch bezüglich des Kurans verstehen kann was er will um auf den rechten Weg zu sein, so brauche ich garantiert keinen Spinner der mir dann seine Meinung darüber erzählt. Daraus folgt ja das er behauptet, dass jeder der anders handelt als er ein Dummkopf ist. UND DAS IST EINE BELEIDIGUNG EINES JEDEN MENSCHEN UNABHÄNGIG VON RELIGION USW.

    Ich als Mensch akzeptiere nur das was Gott gesagt hat und sein Prophet Muhammad.
    Denn JEDER MENSCH HAT EINEN VERSTAND UND BRAUCHT KEINEN KROCHIDE NOCH SONST EINEN BEVORMUNDER!

    AntwortenLöschen
  3. Donaldismus?
    Vogel will lustig sein, aber erweist sich wieder einmal als dumm!

    Ein Salafist eben...

    AntwortenLöschen
  4. As Salaam Alaikum Wa Rahmatullah meine ehrenhaften geliebten Geschwister im Islam,

    wir dürfen NIEMALS vergessen, daß Radikale diejenigen sind, die den wehrlosen Kindern das Recht wegnehmen wollen damit sie nicht ihre eigene Religion lernen können!.

    Die wahren Terroristen sind diejenigen die unterschiedliche Meinungen verbieten wollen.

    Es gibt friedfertige Christen, aber eben auch Radikale Christen die am liebsten die freiheitlichen Rechte und die Unantastbarkeit der ANDERSGLÄUBIGEN abschaffen würden!

    Und solche ekelhaften dreckigen Perverslinge,, die Tag ein, Tag aus nur stinken und sich noch nicht einmal die Hände nach der Toilette waschen, diese Radikalen Christen wollen die Demokratie abschaffen! und eine Parallelgesellschaft gründen um die freiheitlichen Rechte und Ordnungen in diesem Lande in Gefahr zu bringen.

    Diese Radikale Christen wollen die Demokratie und die Gültigkeit der BRD Verfassung indirekt aushebeln, indem Sie ständig irgendwelche zukünftige Entscheidungen treffen um verschiedene Verfassungsrechtmäßige Ideologien einzudämmen. z.b. niemand kann zu irgendetwas gezwungen werden und schon gar nicht diejenigen die sich an die DEUTSCHE Verfassung halten! Aber diese Radikalen Christen verstoßen ständig der deutschen Verfassung, indem sie gegen die Verfassung handeln oder Gesetzentwürfe vorschlagen! Die Deutschen Gerichten haben schon so oft diese Radikalen Christen ermahnt und verwarnt daß sogar der Europa Präsident 2-3 Skandalöse Verstoße aufgezeichtet und dementsprechend die Radikalen CDU/CSU per Ultimatum verwarnt hat!

    Das ist doch unglaublich, oder? wenn man überlegt, daß sogar der Europäische Präsident diese Feindseeligkeit gegenüber der Menschlichkeit persönlich zurecht biegen musste, indem er das Europäische Parlament eingeschaltet hat und einen Ultimatom an die deutsche Regierung abgeben musste, aufgrund der Verweigerung der deutschen Regierung die hier lebenden Ausländischen Bürger ihre Rechte zu geben und natürlich weigerten Sie sich Menschenrechtsinstitutionen zu gründen damit jeder seine rechte auch Gerichtlich und Gesetzlich durchsetzen kann.

    Wir Alle müssen Ideen planen und erarbeiten damit Rassismus der Radikalen Christlichen Regierung hier gestoppt werden kann. Wir müssen nach aussen Beziehungen knüpfen damit immer die Rechte der andersgläubigen auf der Tagesordnung stehen kann damit die Feinde der Menschlichkeit CDU/CSU gestoppt werden kann.

    Was-Salaam

    euer Bruder im Diesseits
    und
    InshaAllah im jenseits

    Kemal A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ja, die radikalen Christen. Was fällt denen ein Händeabhacken, Steinigungen, Raubzüge und das Schlagen von Frauen in der Öffentlichkeit zu verbieten?! Was soll denn nur aus Deutschland werden, wenn man lieber miteinander diskutiert anstatt sich Sprengstoff um den Bauch zu schmallen und sichit möglichst vielen Menschen in die Luft jagt und nichts hinterlässt, als zerstörte Familien, Hass, Elend und Verzweiflung.
      Ja, die radikalen Christen, die jedes Jahr Hunderte von verzweifelten muslimischen Frauen und Mädchen in ihren Frauenhäusern aufnehmen, weil diese es nicht mehr in ihren verdorbenen und gewalttätigen Familien aushalten.
      Ja, die gehören bekämpft. Die radikalen Christen.

      Löschen
  5. Finde ich auch, ich denke sogar dass die Radikalen Christen so sehr verstrickt sind, daß man noch nicht einmal einen klitzekleinen Vorwurf gegen diese Radikalen machen kann!

    Es kann doch nicht sein dass Alle die in dieser Religion sich befindenden Menschen oder deren Anhänger hier Perfekt sind! Natürlich gibt es Radikale unter den Nicht Muslimen.

    Europäische Institutionen haben Recht seit 2007 gibt es ärger zwischen Europäische Union und Deutschland, und ich empfehle den Bürger hier dass sie sich gefälligst an die Verfassung halten sollen und angst davor haben sollten die Freiheitliche Demokratische Ordnung zu gefährden.

    Die Bürger hier werden so lange Steuern für andere Leute bezahlen, bis sie es kapiert haben dass man an die festgelegten Fundamente des Landes festhalten muss und nicht abbremsen, denn für den Schaden müssen wieder die Bürger dafür wieder gerade stehen!

    ich bin auch der selben Meinung wie Kemal A.

    AntwortenLöschen
  6. Bei einem Vortrag bei einem "Abrahamsfest 2013" in Bielefeld verzerrte der Scharlatan Mouhanad Khorchide den Islam bis hin zum Schirk.

    Link:

    http://www.bielefelder-abrahamsfest.de/131007.html

    Zitate:

    "... In einer anthropologischen Wende geht es darum, nach dem Menschen zu fragen statt danach, was Gott will, so Khorchide. Gottesdienst sei dann Dienst am Mitmenschen ..." (!!!)

    "... Themen waren etwa der Begriff der „Ungläubigen“ im Koran, dazu Khorchide: wörtlich übersetzt bedeute das Wort „Leugner“, was eine völlig andere Deutung zulasse ..."

    AntwortenLöschen

Hier kannst du dein Kommentar hinterlassen!