Neues Briten-Feindbild: Muslime statt Iren

Im Jüdischen Museum Berlin fand eine Diskussion zum Thema Migration statt. Die Migrations-Forscherin Aleksandra Lewicki sagte, dass Muslime das neue Feindbild in der Öffentlichkeit seien. Zuvor waren es die Iren.






Die in Großbritannien lebende und forschende Soziologin Alexandra Lewicki hat im Rahmen der Podiumsdiskussion „Quo Vadis Migrationspolitik?“ im Jüdischen Museum Berlin gesagt, dass die Muslime in Großbritannien die Iren als Feindbild ersetzt haben.

Hier der ganze Beitrag!

Quelle: deutsch-tuerkische-nachrichten.de
Share on Google Plus

About Pierre Vogel

    Blogger Comment
    Facebook Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier kannst du dein Kommentar hinterlassen!