Ist Jugendrats-Mitglied für die Salafisten aktiv?

Stadtverwaltung prüft Verdacht!

Münster - 
Ein Mitglied des Jugendrates der Stadt Münster steht im Verdacht, sich für die radikal-islamistischen Salafisten zu engagieren. Am vergangenen Donnerstag hatte er die Veranstalter einer Salafisten-Kundgebung auf der Stubengasse persönlich begrüßt und ihnen Notizen zugesteckt. Zudem soll er am Rande der Kundgebung Flugblätter verteilt haben.

Hier kannst du dir den ganzen Artikel anschauen!

Bitte auch das Video anschauen das man ganz unteen finden müsste. Dort nutzt man den Titel Hassprediger für das Video, aber im Video zeigt man genau das Gegenteil von einer Hasspredigt.
Share on Google Plus

About Pierre Vogel

    Blogger Comment
    Facebook Comment

2 Kommentare:

  1. Wir werden so lange Da'wah machen, bis der Frieden in diesem Land gänzlich Gewährleistet wird und keine Rassistischen Ideologien mehr übrig bleiben die den Islam kritisieren!

    AntwortenLöschen
  2. Hättet ihr was böses oder ungerechtes gemacht, hätten sie euch schon längst eingesperrt. Das weis jeder also bleibt so wie ihr seid. Es kann doch nicht sein das andere für ihren Glauben werben dürfen und ihr nicht. Auch wenn es schwer ist gegen Medien und den Staat friedlich zu agieren am ENDE siegt Die Wahrheit den ALLAH hat versprochen sein Licht zu verbreiten.

    AntwortenLöschen

Hier kannst du dein Kommentar hinterlassen!